SC Wintersdorf – FV Ottersweier II 0:2 (0:1)

Die zweite Mannschaft des FV Ottersweier konnte die erste Partie von drei innerhalb von sechs Tagen gewinnen und mühte sich beim Tabellenvorletzten SC Wintersdorf zu einem 2:0-Sieg. Auf dem Wintersdorfer Hartplatz dauerte es eine Weile bis sich alle FVO-Spieler eingelebt hatten. Die erste vielversprechende Strafraumszene im Spiel hatten die Gäste. Nach zwei Einschussversuchen traf am Ende Sven Bürgin nur den Pfosten (12.). Die Gastgeber waren durch Bahri Solakoglu dem Führungstreffer näher dran, dessen Schuss nur knapp am linken Pfosten vorbei ging (30.). Insgesamt machte Wintersdorf die erste halbe Stunde einen besseren Eindruck in der Partie. Ottersweier kam vor allem erst in der zweiten Halbzeit besser rein. Wichtig aus Sicht der Gäste war der Führungstreffer kurz vor dem Pausenpfiff durch Thomas Hankel, der einen Abpraller in der Winterdorfer Defensive in die Maschen setzte (44.). Das zweite Tor des Spiels ging ebenfalls auf sein Konto. Aus größerem Abstand nagelte er den Ball an die Unterseite der Latte und war für den Wintersdorfer Schlussmann nicht haltbar (49.). Nur selten kam Ottersweier bis zum Ende in die Breduollie. Wintersdorf gab jedoch nie auf, schaffte es aber zu selten vor das Ottersweierer Tor und konnte die siebte Saisonniederlage nicht mehr verhindern.

UNSERE PARTNER

MELDUNG TEILEN

Share on facebook
Facebook

Weitere Partner