Landesliga Südbaden FV Ottersweier – FV Würmersheim 0:4 (0:2)

90 Minuten lang zeigte der FV Ottersweier im Kellerduell mit dem FV Würmersheim eine ganz schwache Leistung und zog am Ende auch in der Höhe verdient mit 0:4 den Kürzeren. Ein Kopfball von Marius Seiter, der im Anschluss an die erste Ecke knapp sein Ziel verfehlte (8.) und ein Freistoß von Kapitän Gökhan Bilici (22.), den FVW-Keeper Rafael Schorpp zur Ecke lenken konnte, mehr war von der harmlos agierenden Kolinger-Elf bis zur Pause nicht zu sehen. Nach einer Ecke der Gastgeber konnten sich die Gäste nach 35 Minuten ungehindert bis nach vorne in den FVO-Strafraum kombinieren. Oliver Paul hatte keine Mühe, das Leder zum 0:1 ins FVO-Gehäuse zu befördern. Nur zwei Minuten später erhöhte der stark aufspielende Mathis Blumenstein gar auf 0:2.
Nach der Pause scheiterte der eingewechselte Leo Hocak per Freistoß an FVW-Keeper Schorpp. Dann aber schalteten die Gäste wieder in den Vorwärtsgang. In der 55. Minute konnte Felix Spitz einen Würmersheimer Schuss noch an die Latte lenken, doch nach einer Stunde war er erneut geschlagen. Mit dem >Tor des Tages< traf Marcel Roth mit herrlicher Direktabnahme zum 0:3. Blumenstein verstolperte freistehend am langen Pfosten (65.), dann setzte Samuel Kleber mit dem 0:4 (87.) den Schlusspunkt.

UNSERE PARTNER

MELDUNG TEILEN

Share on facebook
Facebook

Weitere Partner