Knappe Niederlage für den FV Ottersweier, 0:1 (0:0)

Der FV Ottersweier konnte im Rückspiel gegen den SV Oberwolfach keine Punkte holen und verlor durch einen direkt verwandelten Freistoß in der Schlussphase des Spiels mit 0:1.
Insgesamt lief die ganze Partie sehr ereignisarm ab. Beide Torhüter hatten kaum etwas zu tun, da beide Mannschaften zu sehr im Mittelfeld mit sich beschäftigt waren. Von der offensiven Stärke der Gäste, die Hinspiel dem FVO die höchste Saisonniederlage einbrachten, war diesmal nichts zu sehen. Die Gastgeber hielten gut mit dem Tabellenvierten mit, konnten jedoch vorne nichts erreichen. Mit einem 0:0 Unentschieden ging es in die Halbzeit. Aus Sicht des FVO wäre eine Punkteteilung gut gewesen. Man hätte immerhin den letzten Platz, aufgrund der besseren Tordifferenzen, an den FSV Altdorf abgegeben können. Etwas mehr Fahrt nahm die Partie erst am Ende auf. Den einzigen Treffer des Spiels markierte Felix Rauber, der einen Freistoß ins lange Eck zirkelte (80.) Es war der einzige wirkliche Schuss von Oberwolfach auf das FVO-Tor. Erst jetzt kam auch Ottersweier vor dem gegnerischen Tor zu Gelegenheiten, die jedoch zu harmlos waren. Der eingewechselte Ali Mamaar Kouadri köpfte in die Arme des SVO-Torwarts und auch Daniel Schmidt ließ mit seinem Freistoß die nötige Gefährlichkeit vermissen. Ottersweier ging letzten Endes mit leeren Händen aus. Ein Unentschieden hätte hier eher dem Spielverlauf entsprochen.

UNSERE PARTNER

MELDUNG TEILEN

Share on facebook
Facebook

Weitere Partner