Erster Sieg für Reservemannschaft, 2:1 (1:1)

Die zweite Mannschaft des FV Ottersweier fuhr im dritten Saisonspiel den ersten Sieg ein. Gegen die Gäste des SV Altschweier gelang am Ende ein knappes 2:1.

Die Gastgeber legten am Anfang besser los und hatten durch einen Pfostenschuss von Armend Salihu eine erste gute Gelegenheit für die Führung (10.). Meist blieb der FVO aber an der gegnerischen Defensive hängen. Erst nach einer halben Stunde Spielzeit gelang das Tor zur 1:0 Führung. Thomas Hankel bediente mit einem langen Pass Tobias Gerber auf der linken Seite, der den Ball bis zur Grundlinie trug. Vor dem Tor war dann Aldin Seranic, dessen Schuss für Torwart Thomas Früh nicht zu halten war (30.). Wenig später kassierte Ottersweier aber den Ausgleich nach einem Konter der Altschweirer Mannschaft durch Timo Schmalz (35.).

Der zweite Durchgang gestaltete sich zäh bei beiden Mannschaften. Bei den hohen Temperaturen war erst mal ziemlich die Luft raus. Erst gegen Ende nahm die Partie wieder Fahrt auf. Vor allem der SV Altschweier kam hier zu noch guten Gelegenheiten für die Führung. Timo Schmalz kam über die rechte Seite und legte den Ball nur knapp am linken Pfosten vorbei (76.). Auch bei einem Fernschuss von ihm prallte der Ball nur an den Pfosten (81.). Für die Heimmannschaft, die über weite Strecken ansich eine gute Partie lieferte, drohte das nächste Unentschieden. Doch der FVO hatte diesmal das Glück bei sich. Nach Handspiel im Altschweirer Strafraum gabs folgerichtig Elfmeter für den Gastgeber, den Thomas Hankel zum 2:1 Endstand einnetzte. Kritisch wurde es nochmal nach einem Eckball für Altschweier, wo Michael März das Leder nur knapp über den Querbalken schlug. Am Ende gingen die Gäste aber mit leeren Händen nach Hause. Die Mannschaft um die beiden Trainer Oliver Niehaus und Fabian Diemer behielt alle Punkte in Ottersweier und kann zuversichtlich der kommenden Partie gegen den SV Mösbach entgegen sehen.

UNSERE PARTNER

MELDUNG TEILEN

Share on facebook
Facebook

Weitere Partner