FVO-Reserve mit Sieg gegen den TuS Greffern, 2:1 (2:1)

Der Knoten bei der zweiten Mannschaft ist endlich geplatzt. Nach einer langen Zeit der Erfolglosigkeit, wo höchstens nur Unentschieden gespielt wurden gelang jetzt wieder ein Sieg. Gegen den TuS Greffern setzte man sich mit einem knappen 2:1 durch. Am Anfang schien die Partie aber in die andere Richtung zu laufen. Die Gäste gingen per Elfmeter geschossen durch Tim Spar in Führung (5.). Ottersweier war jedoch die stärkere Mannschaft auf dem Platz und hatte die deutlich besseren Chancen. Felix Metzinger schlug einen langen Ball nach vorne. Begünstigt durch den Wind erreichte die TuS-Defensive das Zuspiel nicht und der Ball kam zu Marius Huber im Sturm, der allein vor dem Torwart aber vergab. Genauso spielte es sich wenige Minuten später nochmal ab. Silas Albrecht sorgte schließlich für den Ausgleich. Von links kommend umspielte er seinen Gegenspieler und traf flach ins lange Eck (22.). Spätestens nach einem verschossenen Elfmeter von David Back, nachdem Marvin Ernst im Strafraum zu Fall gebracht wurde, hätte der FVO hier führen müssen. Kurz vor dem Pausenpfiff ging der FVO dann aber in Führung. Wieder kam ein langer Ball von hinten zu Huber, der diesmal alles richtig machte und zum 2:1 Endstand einnetzte (45.). Da kein weiteres Tor folgte wollte, musste die Partie in der zweiten Halbzeit über die Zeit gebracht werden. Am Ende gewann man auf jeden Fall verdient gegen die personell geschwächte Mannschaft aus Greffern.

UNSERE PARTNER

MELDUNG TEILEN

Share on facebook
Facebook

Weitere Partner