FVO 2 geht beim SV Mösbach leer aus, 2:0 (2:0)

Am fünften Spieltag in der Kreisliga B3 konnte der FV Ottersweier ebenfalls nicht den ersten Saisonsieg feiern und verlor gegen ebenbürtige Mösbacher mit 0:2. Beide Treffer erzielte der Mösbacher Goalgetter Moritz Meier durch zwei sehenswerte Distanzschüsse. Die Gäste waren auf keinen Fall die schlechtere Mannschaft, doch der Gastgeber aus Mösbach konnte aus seinen zahlreichen Chancen zwei Treffer erzielen und ging damit verdient als Sieger vom Platz.
Das 1:0 erzielte Meier von der rechten Außenbahn aus ca. 40. Metern Entfernung. Der Ball, der eigentlich als Flanke gedacht war senkte sich ins lange Eck vom Tor von FVO-Keeper Thomas Hankel (10.). Das zweite Tor nahm er Volley aus mittiger Posititon auch aus weit entfernter Position (41.). Das der FVO solche Treffer kassierte war dann vielleicht auch einfach Pech. Auf der anderen Seite hatte man allerdings auch genug Chancen, um das Ergebnis wieder aus seine Seite zu lenken. So hatte zum Beispiel Marius Huber mit eine der besten Möglichkeiten auf dem Fuß um den 1:1 Ausgleich zu erzielen. Er schoss jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei. Auch Tobias Gerber hatte kein Glück als er mit dem schwachen Fuß abschloss und am Mösbacher Torwart scheiterte, der in dieser Situation gut parierte. Im zweiten Durchgang versuchten die Gäste mehr nach vorne was aber zunehmend in Konter für den Gastgeber endete. Mösbach hätte hier noch einige Treffer oben drauf packen können, bekam den Ball aber nicht im Tor untergebracht. Der FVO schob vermehrt nach vorne, kam aber nicht wirklich zu gefährlichen Torschüssen. Das meiste wurde aus der zweiten Reihe geschossen und flog auch weit am Tor vorbei. Am Ende blieb Ottersweier erstmals in der Saison ohne ein erzieltes Tor und rutscht auf den letzten Tabellenplatz ab.

UNSERE PARTNER

MELDUNG TEILEN

Share on facebook
Facebook

Weitere Partner