FV Ottersweier – VfB Bühl 2:3 (1:3)

In einer unterhaltsamen ersten Hälfte hatte der FVO die erste Aktion. Ali Mamaar-Kouadri prüfte mit einem 20m-Schuss Torhüter Muzurovic. Im Gegenzug konnte die FVO-Abwehr einen Schuss von Dennis Golly abblocken. In der 27. Minute wurde Göhringer im Strafraum freigespielt und schob den Ball dann zur 0:1-Führung an Torhüter Spitz vorbei ins Tor. Kurz darauf erhöhte der VfB durch Nico Bohn nach einem Pass in die Tiefe auf 0:2. Philipp Jörger brachte den FVO kurz danach im zweiten Nachschuss nach einer Ecke aber wieder ins Spiel und verkürzte auf 1:2. Nach einer tollen Einzelaktion über rechts durch Enrico Schabert verpasste Ali Mamaar-Kouadri den Ausgleich ganz knapp. Sein Schuss ging nur Zentimeter am linken Torpfosten vorbei. Im Gegenzug stellte Jens Wartmann nach einer Ecke per Kopf wieder den alten Abstand zum 1:3-Halbzeitstand her.
Der FVO kam nun hochmotiviert aus der Kabine und hatte in der zweiten Halbzeit mehr Spielanteile. In der 62. Minute scheiterte Philipp Jörger an Torwart Muzurovic. Der verdiente Anschlusstreffer schaffte Enrico Schabert mit einem sehenswerten Kopfball in der 78. Minute zum 2:3 nach einer herrlichen Flanke von Ümit Kocak. Der FVO drückte nun auf den Ausgleich, welcher aber nicht mehr gelingen sollte. Kurz vor Schluss vergab Muslija nach einem Konter das mögliche 2:4. Ein Unentschieden wäre aufgrund der zweiten Halbzeit nicht unverdient gewesen, doch am Ende stand der FVO trotz einer engagierten und guten kämpferischen Leistung leider wieder mit leeren Händen da.

UNSERE PARTNER

MELDUNG TEILEN

Share on facebook
Facebook

Weitere Partner