FV Ottersweier – SV Oberwolfach 0:2 (0:0)

>Und täglich grüßt das Murmeltier<. Bereits zum siebten(!) Mal hintereinander blieb der FV Ottersweier in Durchgang eins ohne Gegentreffer. Am Ende hieß es im Duell der Aufsteiger aber 0:2 und damit waren die Gastgeber sogar noch gut bedient.

Dabei war der südbadische Pokalschreck SV Oberwolfach keinesfalls eine Mannschaft, die an diesem Tag nicht zu schlagen gewesen wäre. Doch immer wieder waren es unerklärliche Abspielfehler, die einen konstruktiven Spielaufbau bei den Gastgebern verhinderten und so den Gegner immer wieder ins Spiel brachten. Ottersweiers bester Spieler, Schlussmann Felix Spitz, verhinderte in der Anfangsphase gleich zweimal einen frühen Rückstand (4./21.).

Auf der anderen Seite kam bis zur Pause nur einmal ansatzweise Gefahr auf, als der erstmals von Beginn an spielende Spielertrainer Christian Coratella seinen Sturmkollegen Maxime Exeler bediente, der aber dabei mit SVO-Keeper Tobias Armbruster zusammenprallte. Während Armbruster nach kurzer Behandlungspause weitermachen konnte, war für Exeler der Spieltag zu Ende.

Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber zunächst zwar etwas besser in die Gänge, doch außer einer guten Gelegenheit des eingewechselten Simon Frey, der an Schlussmann Armbruster scheiterte (61.) blieb man einfach zu harmlos, um die SVO-Defensive ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. In Minute 61 die verdiente Führung der Gäste durch Roman Boser, der kurz zuvor noch das kleine Kunststück fertigbrachte, den Ball über den leeren Kasten zu setzen. Danach übertrafen sich die Gäste im Auslassen bester Möglichkeiten. Goalgetter Frederic Burger traf völlig frei nur die Latte (69.) und in der 83. Minute fand er in Keeper Spitz seinen Meister. Auch der eingewechselte Jonas Wolf schaffte es freistehend nicht, für die endgültige Entscheidung zu sorgen. Es dauerte bis zur 90. Minute, ehe das zu diesem Zeitpunkt längst überfällige 0:2 fiel. Frederic Burger bediente Steffen Wild und der ließ Spitz keine Abwehrmöglichkeit.

Am Ende ein hochverdienter Sieg der Gäste bei einem FV Ottersweier, der an diesem Tag doch weit unter seinen Möglichkeiten blieb.

FV Ottersweier: Spitz, Seidt, Hauer (64. Welle), Ernst, Schmidt, Hocak (73. Özenc), Jörger, Bilici, Coratella (60. Tokarchuk), Exeler (44. Frey), Kleinhans

SV Oberwolfach: T. Armbruster, J. Armbruster, Rauber, Sum, Heizmann (60. Wolf), Burger , (90. +2 Heitzmann) Springmann, Herrmann, Wild, Dreher, Boser

Schiedsrichter: Pascal Rohwedder (Rheinstetten)

Zuschauer: 150

Tore: 0:1Boser (66.), 0:2 Wild (90.)

RM

UNSERE PARTNER

MELDUNG TEILEN

Share on facebook
Facebook

Weitere Partner