FV Ottersweier – FV Schutterwald 0:1 (0:1)

Die Erfolgsserie des FV Schutterwald hält weiter an. Mit 1:0 behielt die Elf von Trainer Helmut Kröll aber nur denkbar knapp die Oberhand beim stark abstiegsgefährdeten FV Ottersweier.
Das Tor des Tages fiel dabei schon nach 10 Minuten. Nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld stimmte bei den Gastgebern hinten die Zuordnung nicht. Kevin Kopf reagierte am schnellsten und brachte seine Farben mit 1:0 in Führung. Ein gegenüber der Vorrunde stark verbesserter FV Ottersweier hielt danach aber gut dagegen. Ein Kopfball von Ali Maamar Kouadri strich nach 14 Minuten einen Meter über den Kasten von FVS-Keeper Tobias Volk. Glück für die Gäste in Minute 18, als ein von Leon Kirchner abgefälschter FVO-Schuss knapp am Schutterwälder Pfosten vorbei strich. Ottersweier besaß zwar ein leichtes optisches Übergewicht, die klaren Möglichkeiten lagen aber auf Seiten der Gäste. Chris Giedemann, von Gürkan Balta in Szene gesetzt, scheiterte am glänzend reagierenden FVO-Keeper Thomas Hankel (33.) und der stets gefährliche Kevin Kopf scheiterte am Außenpfosten, nachdem er sich schön über die linke Seite durchsetzen konnte.
Nach der Pause verpassten erst Kapitän Thomas Dold (55.) und danach Kevin Kopf (58.) die vorzeitige Entscheidung. Die Gastgeber wollten in der Folgezeit den Ausgleich, blieben aber im Abschluss glücklos. Der kurz zuvor eingewechselte Maxime Exeler verstolperte zweimal in aussichtsreicher Position (63./75.) und auch der zuletzt so erfolgreiche FVO-Goalgetter Johannes Herkert verfehlte in der Nachspielzeit das Schutterwälder Gehäuse.
Am Ende stand ein 1:0-Arbeitssieg des Aufstiegsanwärters bei einem keinesfalls enttäuschenden FV Ottersweier, der gegenüber seiner ganz schwachen Vorrunde kaum wiederzuerkennen war.

UNSERE PARTNER

MELDUNG TEILEN

Share on facebook
Facebook

Weitere Partner