FV Ottersweier – SV Stadelhofen  2:4 (1:2)

Eine Durchschnittsleistung reichte dem SV Stadelhofen zum verdienten 4:2 Erfolg beim Aufsteiger FV Ottersweier, der es in dieser Verfassung schwer haben dürfte, die Klasse zu halten.

Bereits nach acht Minuten brachte Goalgetter Valon Salihu die Renchtäler mit 1:0 in Führung. Die Gastgeber erlaubten sich in der Folgezeit einfach zu viele Fehler und das nutzte erneut Salihu in Minute 21 zum 0:2. Der FV Ottersweier hatte bis dahin nur eine Chance, doch Kapitän Gökhan Bilici scheiterte an SVS-Keeper Jochen Ziegler. In der 28. Minute traf Mark Tokarchuk nach Pass von Christoph Welle zum 1:2 Anschlusstreffer. Nur drei Minuten später hatte Salihu seinen dritten Treffer auf dem Fuß, nachdem Daniel Seidt den Ball leichtfertig vertändelte, doch Maxime Exeler konnte mit letztem Einsatz auf der Linie klären.

Auch nach dem Wechsel reihte sich beim FVO ein Fehler an den anderen. Erneut war es Salihu, der das nächste Chaos in der Ottersweierer Defensive mit dem 1:3 bestrafte (53.). FVO-Schlussmann Felix Spitz konnte einem fast schon leidtun, Chancen sich auszuzeichnen, hatte er eigentlich so gut wie keine. Alles, was auf seinen Kasten kam, war drin, weil ihn seine Vorderleute gänzlich im Stich ließen.

Dennoch keimte bei den Gastgebern, die erst in der 81. Minute (!) zu ihrem ersten Eckball kamen, noch einmal Hoffnung auf, als Simon Frey in Minute 77 einen Foulelfmeter ((Zimmerer an Hocak) sicher zum 2:3 Anschlusstreffer verwandelte. Ottersweier war zwar um den Ausgleich bemüht, blieb aber insgesamt in der Offensive viel zu harmlos. Der eingewechselte Benjamin Gentner sorgte in der Schlussminute für den 2:4 Endstand.

FV Ottersweier: Spitz, Seidt, Hauer, Welle, Jörger (61. Hocak), Tokarchuk, Bilici, Frey, Ademogullari, Kleinhans, Exeler

SV Stadelhofen: Ziegler, Kirn (46. Raz), Frammelsberger, Springmann, Maier, Zimmerer, Seeber (70. Ell), Roth (78. Gartner), Schwab, Salihu, Kovacs (46. Gentner)

Schiedsrichter: Urte-Anna Waibel (Mühlhausen-Ehingen)

Zuschauer: 150

Tore: 0:1 Salihu (8.), 0:2 Salihu (21.), 1:2 Tokarchuk (28.), 1:3 Salihu (53.), 2:3 Frey (77./FE), 2:4 Gentner (90.)

RM

UNSERE PARTNER

MELDUNG TEILEN

Share on facebook
Facebook

Weitere Partner