Spielbericht 1819 FVO II – FC Rheingold Lichtenau II

Zweite Mannschaft mit Kantersieg, 8:0 (4:0)

Die Reservemannschaft des FV Ottersweier feierte am Wochenende gegen die zweite Mannschaft des FC Rheingold Lichtenau einen 8:0-Sieg. Da die Gäste von Beginn an nur zu zehnt spielten, war es kein Wunder, dass sie mit leeren Händen nach Hause gingen und eine ordentliche Klatsche kassierten. Jonas Stäglich fing einen Ball vom Lichtenauer Torwart auf der rechten Seite ab und spielte in die Mitte zu David Back, der mit dem 1:0 das Torfestival einleitete (9.). Armend Salihu ließ nach Zuspiel von Back gleich drei Gegenspieler stehen und erhöhte aus spitzem Winkel auf 2:0 (25.). Per Eckball, geschlagen durch Thomas Hankel, gelang Back per Kopf das zwischenzeitliche 3:0 (30.), ehe Jonas Stäglich, nach guter Vorarbeit durch Tobias Gerber, den 4:0-Halbzeitstand herstellte (43.). Im zweiten Durchgang ging es munter weiter. Nach Foulspiel an Gerber verwandelte Hankel den anfallenden Elfmeter zum fünften Treffer für die Gastgeber (53.). Einen Freistoß versenkte Hankel kurze Zeit später direkt in die Maschen (62.). Der Torwart aus Lichtenau hatte so schon einen verbrauchten Tag. Beim 7:0 verpasste sein Zuspiel den Innenverteidiger, da Jonas Stäglich schneller war und den Pass abfing und den Fehler sofort bestrafen konnte (84.). Das 8:0 gelang schließlich wieder durch Hankel, der sich gegen gleich mehrere Gegenspieler durchsetzte und zum Endstand einschoss (87.). Bei weitem wurden hier nicht alle Chancen in Tore umgewandelt. Andernfalls wäre es ein deutlich zweistelliges Ergebnis geworden.