Spielbericht 1819 FVO – FV Baden Oos

FV Ottersweier knackt den Tabellenführer FV Baden Oos, 1:0 (0:0)
Das Topspiel zwischen dem amtierenden Tabellenführer FV Baden Oos und dem Verfolger FV Ottersweier gewann der Gastgeber mit einem knappen 1:0. Zwar waren die Gäste optisch das bessere Team, doch zeigte Ottersweier ein taktisch gutes Spiel und fuhr durch einen Elfmeter den Siegtreffer ein.
Die Gäste zeigten in der Partie, dass sie die drei Punkte mit nach Hause nehmen wollten. Ottersweier hatte es phasenweise schwer Zugriff zu finden, da Baden Oos schnell den Ball laufen ließ. Einen großen Teil der Angriffe konnte die Viererkette um Ayberg Ademogullari, Marvin Ernst, Manuel Kirschner und Daniel Seidt abarbeiten, die dazu einen großen Teil zum Sieg beitrugen. Offensiv kam nur wenig auf beiden Seiten heraus. Der Gastgeber war durch Maxime Exeler nah am ersten Treffer dran. Der Ball lag schon in den Maschen doch der Unparteiische pfiff aufgrund von Handspiel wieder ab. Oos konterte nach einer Standardsituation und ließ die ansonsten souveräne Abwehr schlecht dastehen. Mit direkten Passspiel ging es bis zum Torschützen, der nur noch einzuschieben brauchte. Doch dieser stand laut Schiedsrichter im Abseits, wodurch es weiter bei einem 0:0 blieb.
Die Gäste kamen nach der Halbzeitpause besser aus der Kabine, hatten viel Ballbesitz und waren flinker als das Heimteam. Ottersweier kämpfte gegen die Angriffe und kam auch immer wieder an den Ball, der allerdings auch schnell wieder weg war. Es dauerte gute zwanzig Minuten bis die Gastgeber mehr Mittel nach vorne fanden und ein paar Aktionen auf das gegnerische Tor bringen konnten. So verfehlte der eingewechselte Nils Kiesewalter mit seinem Abschluss nur knapp das Tor (73.). Der entscheidende Treffer fiel aber erst wenige Minuten vor Spielende. Christoph Welle wurde im Ooser Strafraum zu Fall gebracht. Schiedsrichter Bernd Brückle zögerte nicht und gab Elfmeter für Ottersweier, den Daniel Schmidt zum Siegtreffer verwandelte. Die Zeit war für Baden Oos zu knapp, um noch auszugleichen. Es blieb beim 1:0, wodurch die Mannschaft von Christian Coratella im zweiten Topspiel hintereinander als Sieger vom Platz ging. Die Serie seit dem Juni 2016 in einem Heimpunktspiel ungeschlagen zu sein hält weiterhin und soll auch laut Spielertrainer bis zum Saisonende bestehen bleiben. Es war die erst zweite Niederlage für den Tabellenführer FV Baden Oos, dessen Abstand auf den direkten Verfolger FV Ottersweier sich auf zwei Zähler reduzierte. Das Rennen um die Meisterschaft bleibt so spannend. Baden Oos hätte andernfalls einen Abstand von sieben Zählern gehabt.