Nächstes Heimspiel gegen Bühl II

Reserve aus Bühl kommt nach Ottersweier, Sonntag 13.11, Beginn 14:30 Uhr

Noch immer sitzt der FV Ottersweier auf einem wackeligen Platz in der Tabelle. Aus den letzten drei Spielen konnte nur ein magerer Punkt geholt werden. Mannschaften die auf den Abstiegsrängen sitzen schauen ebenfalls gierig auf sichere Tabellenpositionen und werden sich nicht zieren diese noch zu erreichen. Der Vorsprung des FVO gegenüber den unteren Plätzen ist hauchdünn und kann sich schnell in Luft auflösen, wenn nicht bald Punkte geholt werden. Als nächster Gegner steht die zweite Mannschaft des VFB Bühl auf dem Plan. Aktuelle Zahlen verraten, dass der Mannschaft von Trainer Harald Ernst viel zuzutrauen ist. Bisher haben die Bühler nur ein von den vergangenen 13 Spielen verloren. So sollte sich der FVO diesmal besonders anstrengen um den Gästen aus Bühl zumindest einen Punkt zu nehmen. Ein sicherer Spielaufbau und etwas mehr Effektivität im Abschluss sind von Nöten um diese Aufgabe zu meistern. Die FVO Reserve spielt diesmal nicht, da der VFB keine dritte Mannschaft hat.

FVO im Derby zu schwach

Der VFB Unzhurst konnte seine bisherige gute Saison auch im Heimspiel gegen den FVO unter Beweis stellen.
Zu Beginn hatte das Heimteam Pech mit einem Lattentreffer und einem von Gushurst gehaltenen Foulelfmeter.
In der Zweiten Hälfte konnte der VFB Unzhurst sein Feldüberlegenheit auch in Tore ummünzen.
Somit entschied der VFB Unzhurst nach über 7 Jahren wieder ein Derby für sich.

Die Reservemannschaft spielte sehr diszipliniert und konnte zum 3. mal in dieser Saison den “Laden” sauber halten.
Zum 1:0-Siegtreffer bedarf es etwas Mithilfe des Unzhurster Liberos, der das Tor des Tages unglücklich und unhaltbar für den VFB-Keeper abfälschte. Unterm Strich ein verdienter Sieg im “kleinen” Derby.

Spielberichte folgen im laufe der Woche!

Niederlage der C-Junioren

FV Baden-Oos – FV Ottersweier 9:0 (0:0)

Eine deftige Schlappe mußte unsere Mannschaft im letzten Vorrundenspiel hinnehmen. Und das positive vorweg: wäre der Gastgeber mit seinen Tormöglichkeiten nicht so fahrlässig umgegangen bzw. unser Keeper Raphael Höß hätte in den zahlreichen eins gegen eins Situationen nicht so glänzend reagiert, so wäre auch ein Ergebnis im Bereich zwischen 15 und 20 Gegentoren möglich gewesen. Zu keiner Zeit des Spieles konnte man den Gegner in Verlegenheit bringen. Die komplette Mannschaft war ein Totalausfall, bis auf die Spieler Jonas Stäglich, Ali Kourani, Rudolf Grünke und unser Keeper, denen man den Willen anmerkte, das Spiel nicht so einfach abschenken zu wollen. Dass der FV Baden-Oos eine große Hausnummer für unsere Mannschaft sein würde, war von vorne herein klar. Aber man sollte wenigstens ein bisschen Ehrgeiz und auch Ehre in sich haben, so dass man nach dem Spiel mit dem Gefühl vom Platz gehen kann, man habe sein möglichstes getan, aber mehr ging an diesem Tage nicht.

Derby in Unzhurst!

Derby in Unzhurst, Sonntag 6.11, Beginn 14:30 Uhr

Am Sonntag geht die Fahrt zum Ortsnachbarn Unzhurst. In der Vergangenheit versprach die Partie zwischen den beiden Vereinen eine sehenswerte Partie die von Kampf und Siegeswillen geprägt war. Schließlich geht es in einem Revierderby um mehr als nur drei Punkte zu holen. Das letzte Aufeinandertreffen ist aufgrund des Bezirksligaausflugs des FVO bereits zwei Jahre her und endete 0:0. Die Punkte waren zu dem Zeitpunkt jedoch deutlich anders verteilt als heute. Der FV Ottersweier feierte in der Saison 2009/2010 die Meisterschaft während der VFB Unzhurst den 8. Platz belegte. In der aktuellen Saison kämpft der Ottersweier bereits um den Klassenerhalt während die Unzhurster mit 22 Punkten Anschluss zur Tabellenspitze haben. In den letzten beiden Spielen fabrizierte die VFB Offensive insgesamt 11 Tore. Ausschlaggebend ist da ein 9:1 Sieg gegen Leiberstung vor zwei Wochen. Demnach sollte sich der FVO auf ein knackiges Spiel einstellen, welches Konzentration und Einsatz über die kompletten 90 Minuten voraussetzt um die Partie erfolgreich zu beenden. Die Reservemannschaften treffen sich bereits um 12:45 Uhr.

3. Saisonerfolg der C-Junioren

FV Ottersweier – SG Bischweier 5:3 (5:0)

Ihren dritten Sieg im vierten Spiel konnten unsere Jungs am vergangenen Spieltag einfahren. In Hälfte eins brauchte es eine kurze Eingewöhnungszeit, um ins Spiel zu finden, und so dauerte es auch nicht lange, bis man auf Grund eines groben Abwehrfehlers die 1:0 Führung durch Jonas Stäglich erzielen konnte, der mit einem gekonnten Heber dem herauseilenden Gästekeeper keine Chance ließ. Ein weiterer Schnitzer der unsicheren Gästeabwehr konnte nur kurze Zeit später Sefa Cici zum zweiten Treffer nutzen. Die Gäste wurden nun zunehmend unsicherer in ihren Aktionen, so dass man durch Marco Schindler, mit einem verwandelten Foulelfmeter, und mit zwei weiteren Treffer durch Jonas Stäglich eine vermeintlich sichere 5:0 Halbzeitführung erzielen konnte. Doch mit Beginn der zweiten Hälfte gab es einen unerwarteten Bruch im eigenen Spiel. Statt sich auf ihre spielerische Stärke zu besinnen und den Gast mit einem in die Breite angelegten Spiel zu kontrollieren, verzettelte sich man in viele Einzelaktionen oder versuchte mit lang geschlagenen Bällen zum Erfolg zukommen. Der hieraus resultierende Kräfteverschleiß und der nachlassende Zweikampfwille führte dazu, das der Gast Oberwasser bekam und ihnen der Anschlusstreffer gelang, was für sie wie ein Geschenk vorkommen musste, so umjubelnd wurde dieser gefeiert. Wer jetzt glaubte, dass dieser Treffer unsere Jungs aufrütteln würde, musste sich eines besseren belehren lassen. Unerklärliche Ballverluste und ein desolates Abwehrverhalten führte zu zwei weiteren Gegentreffer. Hätte das Spiel nur noch ca. fünf Minuten länger gedauert, so wäre sogar ein Remis im Bereich des Möglichen gewesen. Dank aber einer starken ersten Hälfte kam man zu einem 5:3 Erfolg, der aber mit einer schweren Bänderverletzung unseres wichtigen Defensivspielers Ali Kourani teuer bezahlt wurde.

Fazit: erste Halbzeit hui, zweite pfui. Mit Ausnahme unseres D-Jugendspielers Marvin Ernst, der eine sehr starke Leistung ablieferte, war unsere gesamte Mannschaft in der zweiten Hälfte ein Totalausfall.

 

Punkteteilung im Lindenstadion

Endergebnisse vom Sonntag.

FVO – SG Stollhofen/ Söllingen 2:2 (1:2)
In einer kampfbetonten Partie trennt man sich unterm Strich gerechterweise unentschieden.

FVO II – SG Stollhofen/ Söllingen II 2:3 (1:3)
Die Reserve verschlief die ersten 20 Minuten und musste einem 0:3 Rückstand hinterher laufen.
Möglichkeiten zum Ausgleich waren mehrfach vorhanden.

Spielberichte folgen…

Nächste Woche ist DERBYTIME in Unzhurst!

Nächste schwere Prüfung für den FVO

Nächste schwere Prüfung gegen die SG Stollhofen/Söllingen, Sonntag 30.10, Beginn 15:15 Uhr

Gegen Ende der Hinrunde erwarten den FVO noch schwierige Gegner, die ihr Können bereits unter Beweis stellen konnten. Die SG Stollhöfen/Söllingen stellt mit insgesamt 20 Punkten eine der besseren Mannschaften dar. Nachdem der FV Söllingen mit nur 5 Punkten die Saison 2010/2011 beendete beschloss man eine Spielgemeinschaft mit dem FV Stollhofen, die gerade noch den Klassenerhalt geschafft hatten. Die neu formierte Elf beider Vereine zeigt nun eine gute Zusammenarbeit und hat sich somit bisher den vierten Tabellenplatz erarbeitet. Das letzte Spiel verlor die SG jedoch gegen Weitenung mit 3:1. Daher wird der kommende Gegner für den FV Ottersweier sicher einen Zahn zulegen um den Anschluss an die Tabellenspitze zu bewahren. Der FVO steht also vor einer ähnlichen Situation wie gegen den FSV Kappelrodeck/Waldulm. Diesmal spielt man jedoch vor heimischer Kulisse, was hoffentlich positive Auswirkungen auf das Spiel der FVO – Elf  mit sich zieht. Auch die Reservemannschaft wird es nicht einfach haben, da die zweite der SG bisher nur ein Spiel verloren hat. Beginn des Vorspiels wie immer um 13:15 Uhr.

FVO verliert in Kappelrodeck

Der FVO konnte den positiven Aufwärtstrend nicht fortsetzten.

Gegen den Mitabsteiger aus Kappelrodeck musste man bedingt durch mangelnde Chancenauswertung in der 1. Halbzeit und individuellen Fehlern in Halbzeit Zwei die Punkte verdientermaßen der Heimmannschaft überlassen. Endstand der Partie 2:0.

Die Serie von 4 Siegen in Folge der Reservemannschaft beendete Kappelrodeck II ebenfalls.
Auch hier war mangelnde Chancenverwertung der Grund für die 2:0 Niederlage.

Bericht folgt.

Bambini-Spieletag beim FV Ottersweier

Am vergangenen Samstag fand der vierte und somit auch letzte Bambini-Spieletag der Herbstrunde beim FV Ottersweier statt. Trotz eisiger Temperaturen zeigten unsere beiden Bambini-Mannschaften wieder tolle Spiele. An dieser Stelle nochmals ein Kompliment an unsere Kinder, da sie alle Spiele durchspielen mussten, weil an diesem Tag leider keine Auswechselspieler zur Verfügung standen. Für den FVO spielten an diesem Tag: Alexander Achenbach, Philipp Bechmann, Lukas Burgert, Milosz Kubicki, Victor Kubicki, Paul Meier, Silvan Messer, Marcelino Riehle, Adrian Schäffner, Timon Schäffner, Eric Osborn, Maximilian Wald und Adrian Wangner. Nachdem letzten Spiel gab es für die Kinder als Belohnung eine heiße Waffel. Die Bewirtung zu dieser gelungenen Veranstaltung übernahmen die Eltern unserer Spieler (Getränke, Kaffee und Kuchen) sowie der Förderverein Juniorenfußball Ottersweier (Waffeln). Nochmals vielen Dank an alle Helfer.

 

FVO nach Kappelrodeck

FV beim Mitabsteiger FSV Kappelrodeck/Waldulm, Sonntag 23.10, Beginn 15 Uhr

Der FSV Kappelrodeck/Waldulm musste als vierte Mannschaft aus der Bezirksliga absteigen und versucht nun wieder den Anschluss nach oben zu halten. Mit 7 Punkten Abstand zum Tabellen zweiten muss da jedoch noch Arbeit verrichtet werden. Zuletzt verlor das Team von Trainer Theo Huck in Weitenung mit 1:2. Eine Niederlage gegen die kommenden Gäste aus Ottersweier würde ein Abrutschen ins Mittelfeld bedeuten. Daher werden die Kappler alles darauf setzen vergangene Fehler aus dem Spiel gegen die zuletzt stark nachgelassenen Weitenunger zu beheben.

Ottersweier, aktuell auf Platz 12, würde mit drei weiteren Punkten bedeutende Plätze nach oben wandern und die Abstiegsränge verlassen. Nach nicht allzu überzeugender Leistung am letzten Heimspiel muss die Mannschaft auf jeden Fall wieder einen Zahn zulegen um gegen den kommenden Gegner zu bestehen.

Die Reservemannschaften treffen sich um 13:15 Uhr.