FVO – SV Vimbuch 1 – 2

Der FVO konnte seinen Fans auch im letzten Spiel vor der Winterpause keinen versöhnlichen Abschluss bereiten.
Bei schwierigen Witterungsverhältnissen taten sich beide Mannschaften schwer. Die 1:0 Halbzeitführung durch Frey egalisierte Lienhart in der 82. Minute. Den Schlusspunkt setzte Kohler mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 89. Spielminute.

Man überwintert nun mit mageren 13 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz der Kreisliga A, da alle Konkurenten im Abstiegskampf punkten konnten.

Die Reserve holt im letzten Spiel vor der Winterpause einen Punkt gegen den SV Vimbuch II. N. Roose brachte den FVO mit 2(!) direkt verwandelten Eckballtoren mit 2:0 in Führung.  Nach einem direkt verwandelten Freistoß wechselte man beim Stand von 2- 1 die Seiten.. Nach dem 2-2 Ausgleichtreffer und einem Platzverweis musste man sich am Ende, trotz guter Einschussmöglichkeiten, mit einem Punkt zufrieden geben.

Die Reserve überwintert auf Platz 5.

-Spielberichte folgen-

Abschluss gegen den SV Vimbuch

Abschluss gegen den SV Vimbuch, Samstag 3.12, Beginn: 17 Uhr

Nach zuletzt zwei Auswärtsspielen für den FV Ottersweier findet das letzte Spiel im Jahr 2011 im Hägenichstadion statt. Eins steht auf jeden Fall schon fest: Der FVO muss einiges an Vorbereitung in der Winterpause leisten um seine Situation zu bessern. Einen Zähler Vorsprung trennen die Ottersweirer vom Tabellenletzten TuS Greffern. Zweitletzter ist der SV Altschweier wobei diese noch ein Spiel nachholen müssen. Die Niederlage gegen den direkten Mitkonkurrenten SV Weitenung wirkte dabei sehr empfindlich auf die aktuelle Lage. Der nächste Gegner SV Vimbuch konnte sich mit 22 Punkten gut in der Kreisliga A behaupten. In der Vorrunde konnten die FVO – ler hier noch einen Punkt rausschlagen. Damals glich Martin Resch kurz nach der Vimbucher Führung zum 1:1 Endstand aus. Ein Punkt wäre aber für das kommende Wochenende für Ottersweier zu wenig. Mit einem Sieg würde man sich mit einem kleinen Hüpfer einen geringen Abstand erarbeiten und sich an das untere Mittelfeld hängen. Bei einer Niederlage droht jedoch, dass das Mittelfeld außer Reichweite gerät und es zunehmend schwieriger wird nicht als Abstiegskandidat gehandelt zu werden. Die Reservemannschaften treffen sich um 15:15 Uhr.

SV Weitenung – FVO 5:3 (2:0)

Wichtige Punkte, im immer größer werdenden Abstiegsstrudel, wurden am vergangen Sonntag gegen den direkten Tabellennachbarn aus Weitenung liegen gelassen.  Nach der 5-1 Heimpleite wurde man auch im Rückspiel phasenweise vom Gegner vorgeführt. Nach 70 Minuten stand es nach 4 Toren von Hübner und einem Tor durch Huck wiederrum 5-1. Die Tore von Frey und Resch waren lediglich noch Ergebniskosmetik.

Im letzten Spiel vor der Winterpause am kommenden Samstag gegen den SV Vimbuch muss allen klar sein, dass es nochmals um 3 Punkte geht, die am Ende der Saison noch ganz wichtig werden können!!!

Die Reserve setzt ihren positiven Trend weiter fort und besiegte, den Tabellenzweiten, die Reserve des SV Weitenung verdient mit 4:1 Toren. Überragender Spieler war Alexander Zink, der sich 3 Mal in die Torschützenliste eintragen durfte.

Ausführliche Spielberichte folgen wie immer im laufe der Woche.

Rückrundenbeginn in Weitenung

Aufeinandertreffen mit Weitenung, Sonntag 27.11, Beginn: 14:30 Uhr

Mit einem teuren 2:2 endete die Partie gegen den SV Leiberstung, da Sebastian Meier wegen Rotsperre nun ausfällt. Ein Rückblick auf die erste Hälfte der Saison zeigt wenig helle Stellen, die für die Leistung des FVO sprechen. In 15 Spielen verlor man ganze achtmal, holte 4 Unentschieden und ging nur in drei Spielen als Sieger vom Platz. An dieser brisanten Lage gibt es absolut nichts schönzureden. Der FV Ottersweier steckt mittendrin im Abstiegskampf.

Nicht viel besser sieht es beim SV Weitenung aus, bei dem das erste Rückrundenspiel ausgetragen wird. Diese blicken ebenfalls auf eine schlechte Vorrunde. Martin Herr zog nach der 3:2 Niederlage gegen den SV Altschweier die Konsequenzen und gab seinen Trainerposten auf. Für ihn übernahm Stefan Funk die Leitung der Mannschaft. Punktgleich liegen die Weitenunger dank des besseren Torverhältnisses einen Platz über Ottersweier. Im Sommer unterlag der FVO mit 1:5 gegen den SVW. Als Fan wünscht man sich dieses Ergebnis auch wieder, nur diesmal für den FVO. Fest steht, dass der Sieger der kommenden Partie sich etwas Luft nach oben verschafft, während der Verlierer sich den untersten Rängen annähert.

Leiberstung – Ottersweier 2:2

Der FVO konnte am heutigen letzten Vorrundenspieltag einen Punkt aus Leiberstung mitnehmen.
Zwei Mal glich die Thomas-Elf die Leiberstunger Führung aus. Chancen zum Siegtreffer waren auf beiden Seiten vorhanden. Endstand 2:2 (1:1).

Die Reserve hatte weniger Müge und konnte durch eine konsequente Chancenauswertung, einen deutlichen 2:7 (0:2)- Sieg einfahren.

Die beiden ersten Rückrundenspiele gegen Weitenung (A) und Vimbuch (H) finden noch vor der Winterpause statt.

Senioren verlieren deutlich

Am heutigen Sonntag hatte man es mit dem Drittplazierten VFB Bühl II zu tun.

In der Anfangsphase konnte man das Spiel noch ausgeglichen gestalten.
Mit zunehmender Spieldauer konnte die Verbandsligareserve jedoch mehr Spielanteile für sich verzeichnen.
So ging man verdientermaßen mit einem 0:1 Rückstand in die Halbzeit.

In der 2. Halbzeit sahen die Zuschauer ein unverändertes Bild. Der FVO konnte sich zwar einige gute Einschussmöglichkeiten erabeiten, agierte allerdings im Abschluss zu harmlos.Ein direktes Freistoßtor und 2 weiteren Toren in der Schlussphase besiegelten einen ungefährdeten 4:0-Erfolg des VFB Bühl II.

In den kommenden beiden Auswärtsspielen in Leiberstung und Weitenung muss unbedingt gepunktet werden, um in der Winterpause nicht auf einem Abstiegsplatz zu stehen.

Die Reserve war spielfrei.

Nächstes Heimspiel gegen Bühl II

Reserve aus Bühl kommt nach Ottersweier, Sonntag 13.11, Beginn 14:30 Uhr

Noch immer sitzt der FV Ottersweier auf einem wackeligen Platz in der Tabelle. Aus den letzten drei Spielen konnte nur ein magerer Punkt geholt werden. Mannschaften die auf den Abstiegsrängen sitzen schauen ebenfalls gierig auf sichere Tabellenpositionen und werden sich nicht zieren diese noch zu erreichen. Der Vorsprung des FVO gegenüber den unteren Plätzen ist hauchdünn und kann sich schnell in Luft auflösen, wenn nicht bald Punkte geholt werden. Als nächster Gegner steht die zweite Mannschaft des VFB Bühl auf dem Plan. Aktuelle Zahlen verraten, dass der Mannschaft von Trainer Harald Ernst viel zuzutrauen ist. Bisher haben die Bühler nur ein von den vergangenen 13 Spielen verloren. So sollte sich der FVO diesmal besonders anstrengen um den Gästen aus Bühl zumindest einen Punkt zu nehmen. Ein sicherer Spielaufbau und etwas mehr Effektivität im Abschluss sind von Nöten um diese Aufgabe zu meistern. Die FVO Reserve spielt diesmal nicht, da der VFB keine dritte Mannschaft hat.

FVO im Derby zu schwach

Der VFB Unzhurst konnte seine bisherige gute Saison auch im Heimspiel gegen den FVO unter Beweis stellen.
Zu Beginn hatte das Heimteam Pech mit einem Lattentreffer und einem von Gushurst gehaltenen Foulelfmeter.
In der Zweiten Hälfte konnte der VFB Unzhurst sein Feldüberlegenheit auch in Tore ummünzen.
Somit entschied der VFB Unzhurst nach über 7 Jahren wieder ein Derby für sich.

Die Reservemannschaft spielte sehr diszipliniert und konnte zum 3. mal in dieser Saison den “Laden” sauber halten.
Zum 1:0-Siegtreffer bedarf es etwas Mithilfe des Unzhurster Liberos, der das Tor des Tages unglücklich und unhaltbar für den VFB-Keeper abfälschte. Unterm Strich ein verdienter Sieg im “kleinen” Derby.

Spielberichte folgen im laufe der Woche!