Spielerprofile der Senioren online

Klickt man unter der Rubrik “Senioren” -> “Kader” einen Namen an, gelangt man ab sofort zu dem jeweiligen Spielerprofil.

Ich bitte diejenigen Spieler, die noch nicht verlinkt sind, mir das ausgefüllte Spielerprofil per E-Mail (christian.armbruster@fvottersweier.de) zukommen zu lassen.

Baustoff + Metall Cup

Spielpläne und Infos zum Baustoff + Metall Cup, der durch den FV Ottersweier ausgetragen wird, sind ab sofort auf der Homepage ersichtlich. Zu finden in der Hauptnavigations oben.

Hallenturnier in Bühlertal

Der FVO nahm heute am Hallenturnier des SV Bühlertal teil.
Im starken Teilnehmerfeld schlug man sich achtbar.

Gegen den Verbandsligist Oberachern verlor man mit 1:2.
Landesligist Gaggenau besiegte man mit 2:0.
Beim letzten Vorrundenspiel musste man sich dem Bezirksligaersten Freistett unglücklich mit 2:1 geschlagen geben.

Somit verpasste man die Zwischenrunde.

Turniersieger wurde der SV Bühlertal.

Das nächste Turnier, bei dem der FVO teilnimmt, ist der Hans-Trautmann-Cup in Bühl am 06.01.2012

FVO – SV Vimbuch 1 – 2

Der FVO konnte seinen Fans auch im letzten Spiel vor der Winterpause keinen versöhnlichen Abschluss bereiten.
Bei schwierigen Witterungsverhältnissen taten sich beide Mannschaften schwer. Die 1:0 Halbzeitführung durch Frey egalisierte Lienhart in der 82. Minute. Den Schlusspunkt setzte Kohler mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 89. Spielminute.

Man überwintert nun mit mageren 13 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz der Kreisliga A, da alle Konkurenten im Abstiegskampf punkten konnten.

Die Reserve holt im letzten Spiel vor der Winterpause einen Punkt gegen den SV Vimbuch II. N. Roose brachte den FVO mit 2(!) direkt verwandelten Eckballtoren mit 2:0 in Führung.  Nach einem direkt verwandelten Freistoß wechselte man beim Stand von 2- 1 die Seiten.. Nach dem 2-2 Ausgleichtreffer und einem Platzverweis musste man sich am Ende, trotz guter Einschussmöglichkeiten, mit einem Punkt zufrieden geben.

Die Reserve überwintert auf Platz 5.

-Spielberichte folgen-

Abschluss gegen den SV Vimbuch

Abschluss gegen den SV Vimbuch, Samstag 3.12, Beginn: 17 Uhr

Nach zuletzt zwei Auswärtsspielen für den FV Ottersweier findet das letzte Spiel im Jahr 2011 im Hägenichstadion statt. Eins steht auf jeden Fall schon fest: Der FVO muss einiges an Vorbereitung in der Winterpause leisten um seine Situation zu bessern. Einen Zähler Vorsprung trennen die Ottersweirer vom Tabellenletzten TuS Greffern. Zweitletzter ist der SV Altschweier wobei diese noch ein Spiel nachholen müssen. Die Niederlage gegen den direkten Mitkonkurrenten SV Weitenung wirkte dabei sehr empfindlich auf die aktuelle Lage. Der nächste Gegner SV Vimbuch konnte sich mit 22 Punkten gut in der Kreisliga A behaupten. In der Vorrunde konnten die FVO – ler hier noch einen Punkt rausschlagen. Damals glich Martin Resch kurz nach der Vimbucher Führung zum 1:1 Endstand aus. Ein Punkt wäre aber für das kommende Wochenende für Ottersweier zu wenig. Mit einem Sieg würde man sich mit einem kleinen Hüpfer einen geringen Abstand erarbeiten und sich an das untere Mittelfeld hängen. Bei einer Niederlage droht jedoch, dass das Mittelfeld außer Reichweite gerät und es zunehmend schwieriger wird nicht als Abstiegskandidat gehandelt zu werden. Die Reservemannschaften treffen sich um 15:15 Uhr.

SV Weitenung – FVO 5:3 (2:0)

Wichtige Punkte, im immer größer werdenden Abstiegsstrudel, wurden am vergangen Sonntag gegen den direkten Tabellennachbarn aus Weitenung liegen gelassen.  Nach der 5-1 Heimpleite wurde man auch im Rückspiel phasenweise vom Gegner vorgeführt. Nach 70 Minuten stand es nach 4 Toren von Hübner und einem Tor durch Huck wiederrum 5-1. Die Tore von Frey und Resch waren lediglich noch Ergebniskosmetik.

Im letzten Spiel vor der Winterpause am kommenden Samstag gegen den SV Vimbuch muss allen klar sein, dass es nochmals um 3 Punkte geht, die am Ende der Saison noch ganz wichtig werden können!!!

Die Reserve setzt ihren positiven Trend weiter fort und besiegte, den Tabellenzweiten, die Reserve des SV Weitenung verdient mit 4:1 Toren. Überragender Spieler war Alexander Zink, der sich 3 Mal in die Torschützenliste eintragen durfte.

Ausführliche Spielberichte folgen wie immer im laufe der Woche.