Rückblick D2-Junioren der Saison 2013 / 14

„Man sieht sich in einer Saison immer zweimal“

 

D-2 Junioren der SG Bühl/Altschweier/Ottersweier nach starker Rückrunde auf Platz 4

 

Für die meisten Spieler der D-2 Junioren war die Saison 2013/14 ein Neuanfang in zweierlei Hinsicht.

In den D-Junioren spielten die Jahrgänge 2001/2002, in der D-2 der SG Bühl im wesentlichen Spieler aus dem jüngeren Jahrgang 2002, die als Perspektivteam angetreten waren und gleichzeitig den Unterbau der D1 Junioren darstellten.

Neben einem größeren Spielfeld war für die meisten auch neu, dass nunmehr die Abseitsregel ebenso gilt wie die Rückpassregel. Ebenso war es für die meisten Spieler das erste Jahr in der SG, raus aus dem gewohnten Umfeld, neue Mitspieler und neue Trainer.

Entsprechend wechselhaft war der Saisonbeginn mit einer knappen Niederlage gegen den späteren Meister aus Bietigheim und einem „auf und ab“ in den nächsten Spielen.

Schon nach wenigen Wochen zeigte sich aber, dass spielerisch ein unglaublich großes Potential vorhanden ist, sodass es nicht nur den Trainern, sondern auch den Zuschauern meist viel Spaß bereitete, den Ligaspielen der Nachwuchskicker zuzusehen.

Bereits gegen Ende der Vorrunde war manchem klar, dass das Perspektivteam auch tatsächlich Zukunft hat und diese bereits begonnen hatte.

Wie sagte ein Trainer (wohlgemerkt der gegnerischen Mannschaft !!), „das hat ja schon richtig was mit gutem Fußball zu tun“. Dem war nichts hinzuzufügen.

In der Vorrunde musste sich die Mannschaft noch das ein oder andere Mal den körperlich robusten Gegnern beugen, die sich allzu oft überwiegend aus dem Jahrgang 2001 rekrutierten.
Immerhin 12 Punkte und 19:15 Tore waren das Ergebnis.

Die Rückrunde brachte dann beachtliche 18 Punkte und 44:14 Tore.

Da lohnt neben dem Blick auf erspielte Punkte und Platz 4 der Schlusstabelle auch ein Blick auf das Torverhältnis, mit dem dies erreicht wurde.

Man sieht sich in einer Saison halt immer zweimal

Zuletzt waren die D2 Junioren „auf Augenhöhe“ mit den ersten Drei der Liga und wenn man bedenkt, dass viele dieser Spieler das Gerüst der D1-Junioren der Saison 2014/15 sein werden, dann muss es dem Trainerteam um Sead Muzurovic, Horst Ihle ,Leonard Sadrija und Klaus Scherzinger vor der kommenden Bezirksliga- Runde nicht bange sein

 

SG - D 2  Mannschaftsfoto 20132014

B1-Junioren zweiter in Loffenau

Freitag, 27.06. – Samstag, 28.06.2014

 

Beim diesjährigen Sparkassen-Cup, hinweg über zwei Tage inkl. Übernachtung in der hiesigen Sporthalle, konnte sich unser Team einen sehr starken zweiten Platz erspielen.

Nach der Anreise am Freitag fanden abends zwei Gruppenbegegnungen statt. Hierbei traf man im ersten Spiel auf die SG Forbach, das am Ende trotz deutlicher Überlegenheit und einiger guten Tormöglichkeiten unsererseits, nur mit einem Remis endete. In der zweiten Begegnung gegen den TuS Diedesfeld machte man es besser und gewann diese nach Toren von Mark Tokarchuk und Benis Adamah verdient mit 2:0. So beendete man die Gruppenphase mit dem ersten Platz.

Nach einer dann sehr kurzen Nacht (manche fanden den Weg ins Schlafgemach erst gegen 05:30 Uhr in der Frühe) stand dann ein reichhaltiges Frühstück parat.

Gegen 12:30 Uhr fand dann die Halbfinalbegegnung gegen die SG Vimbuch statt. Nachdem man in der abgelaufenen Bezirksligasaison gegen dieses Team zweimal das Nachsehen hatte, hatte man diesmal das bessere Ende für sich. Durch zwei sehr schön erzielte Treffer von Mark Tokarchuk und Arthur Abenov konnte man sich für das Finale qualifizieren. Nach über drei Stunden Wartezeit! traf man dann in diesem auf den zwei Klassen höher angesiedelten Verbandsligisten des SV 08 Kuppenheim. Obwohl unsere Mannschaft sich sehr bemühte, dem hohen Favoriten Paroli zu bieten, geriet die Partie zu einer einseitigen Gelegenheit.So mußte man sich letztendlich doch deutlich mit 0:5 Toren geschlagen geben.

Dennoch ein Kompliment an unsere Mannschaft, die am Ende das Finale zudem nur noch mit einem Rumpfteam ohne Wechselspieler bestreiten konnte.

D-Junioren Turniersieger beim Quali-Turnier in Niederbühl !!

Die D1-Junioren der SG Altschweier wurden verdienter Turniersieger am 31.05. beim Qualifikationsturnier des SV Niederbühl/Donau.

Beim gut besetzten, überregionalen Teilnehmerfeld setzte sich die Mannschaft in der Vorrunde mit 3 Siegen ohne Gegentor gegen die Teams des VFR Mannheim, FV Plittersdorf und FC Germania Forst durch.

In den Zwischenrunden wurden der RSC/DJK Rastatt mit 5:0 sowie der SV Niederbühl mit 4:0 besiegt. Das spannende Finale wurde schließlich mit 1:0 gegen die SG Rotenfels gewonnen. Neben dem Siegerpokal für den 1. Platz war der eigentliche Preis die Greencard zum Blitzturnier am 13.09. in Niederbühl. Dort dürfen sich die Jungs dann mit den Junioren-Teams der Bundesligisten vom SC Freiburg, KSC, TSG Hoffenheim sowie dem FV Sandhausen messen.

Nach einer erfolgreichen Bezirksliga-Runde, die man als Aufsteiger auf Anhieb mit dem 2. Platz hinter Mörsch beendete, war dies ein schöner und gelungener Saison-Abschluss für die Nachwuchs-Spieler des VFB Bühl, des SV Altschweier und dem FV Ottersweier.

Teamfoto

B1-Junioren zum Saisonabschluss in Italien

Rimini / Riccione (IT) vom 06.06. – 11.06.2014

 

Feiern, chillen, baden und Fussball spielen, unter diesem Motto machte man sich mit dem Bus auf die Reise nach Italien.

Über den Veranstalter “Komm mit” hatte man sich für das internationale Fussballturnier in Riccione angemeldet. Ohne irgendeine Zielsetzung wollte man dort schöne Tage verleben, welches bei hochsommerlichen Temperaturen, mit einem schönen Strand und klarem, warmen Meerwasser nicht schwer wurde. Aber auch der Fussball sollte nicht zu kurz kommen. So wollte man in den drei Gruppenbegegnungen beim U17-Turnier das vorhandene Können zeigen und sich ohne Druck gut präsentieren. Dass man am Ende dann einen hervorragenden 3. Platz, unter vierzehn teilnehmenden Mannschaften, belegen konnte, war für einige eine Überraschung. Zudem konnte man mit Jean Kozlik den besten Torhüter des Turnieres stellen, welches mit einer Trophäe belohnt wurde.

Aber auch ausserhalb des Spielfeldes zeigten die Jungs ihr Können. Ob beim Beachvolleyball, beim Feiern am Strand oder in der Dicothek, sie waren immer vorne weg. So wurden einige Nächte auch sehr kurz und die Tage sehr lang.

Dass man sich dann auch noch bei allen Aktivitäten als Einheit präsentierte, machte diese Reise zu einem wirklichen Erfolg und alle hatten sehr viel Spass. Auch das Betreuerteam, auch wenn diese (auch auf Grund ihres fortgeschrittenes Alters) es doch etwas schwer hatten, mit den Jungs mit zu halten.

 

Senioren: Letztes Spiel beim Schlusslicht SC Baden Baden

Letztes Spiel beim SC Baden Baden, Samstag 31.05, Beginn: 17:00 Uhr

Zum Abschluss der Saison fährt der FV Ottersweier zum SC Baden Baden, die letzten Sonntag im Stadtderby gegen den FC Baden Oos völlig machtlos waren und 20 Tore in nur einem Spiel kassierten. Dieses Ergebnis zeigt, dass es sich um eine Mannschaft handelt, die am Rande der Existenz kratzt. Mit nur einem Punkt aus der ganzen Saison sitzt der SC Baden Baden mit Abstand auf dem untersten Tabellenplatz. Wenn der FV Ottersweier mit dem gewohnten Einsatz in die Partie geht dürfte hier nicht allzu viel falsch laufen. Nach Niederlagen gegen den FV Baden Oos und den SC Eisental sollte ein Sieg zum Abschluss noch einmal drin sein.Die zweite Mannschaft feierte bereits am Wochenende ihre Meisterschaft und wird nun am letzten Spieltag gegen die SG Lauf/Obersasbach 3 spielen. Gespielt wird dabei in Obersasbach, Anpfiff um 15:15 Uhr.

C1 – Junioren der SG–Bühl / Ottersweier

Rückblick Landesligasaison 2013/2014

Die Landesligasaison 2013/2014 der C1-Junioren der SG Bühl wird am 31.05.2014 mit dem Derby gegen die SG Sinzheim II beendet. Aktuell steht die Mannschaft auf dem fünften Tabellenplatz. In den zurückliegenden 9 Monaten machten dabei die Mannen um Trainer Arno Welle allerlei Erfahrungen in vielerlei Hinsicht.
Nach einem erfolgreichen Start in die Saison 2013/2014 mit einem 6:0 Sieg in der ersten SBFV-Pokalrunde in Sasbach sowie Siege in den ersten beiden Rundenspielen bei der SG Ulm (6:0) und zuhause gegen die SF Eintracht Freiburg II (1:0) folgte die Erste und sogleich unnötige Saisonniederlage in Haslach mit 0:2. Hier wurde vor allen Dingen das läuferische Element vermisst. Als man zu Beginn der Oktoberzeit innerhalb 3 Tagen gegen den Kehler FV in der zweiten Runde im SBFV-Pokal auswärts mit 3:2 und zuhause am 4. Spieltag mit 6:1 gewann und somit zum damaligen Zeitpunkt auf den 1. Tabellenplatz mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 13:3 vorrückte und zudem für die 3. SBFV-Pokalrunde der Oberligist Offenburger FV als Gegner feststand, wähnte man sich wohl auf Wolke Sieben.
Hier wurde man aber in den darauffolgenden Wochen unsanft auf den Boden zurückgeholt und eine Reihe von Niederlagen gegen die SG Rastatt (0:1) auswärts, den SG Lahrer FV (2:4) zuhause, die SG Tunsel (1:4) auswärts und die SG Freiburg-St Georgen (0:4) zuhause folgten. Die Niederlagenserie in dieser Zeit wurde nur durch ein 1:1 gegen die SG Kuhbach-Reichenbach zuhause unterbrochen. Die daraus resultierende magere Punkteausbeute war hier durch fehlende Fitness einiger Spieler und dass sich die Mannschaft zum damaligen Zeitpunkt immer wieder sich selbst aufstellte zu begründen. Hintergründe dafür waren immer wiederkehrende Erkrankungen und Verletzungen etlicher Spieler. Dies gipfelte sich sogar darin, dass die Ligaspiele gegen die SG Elzach-Yach, SG Sinzheim II und das SBFV-Pokalspiel gegen den Offenburger FV wegen krankbedingter Ausfälle von 12 Spielern und wir dadurch nur noch 5 spielfähige Spieler hatten ausfallen mussten. Das Achtelfinalspiel gegen den Offenburger FV musste noch im alten Jahr 2013 am 07.12.2013 nachgeholt werden. Das letzte Pflichtspiel im Jahre 2013 verlor man mit 0:6 trotz einer ansehnlichen Leistung in Offenburg und verabschiedete sich hiermit aus dem SBFV-Pokal und ging mit  Tabellenrang 9 in die für die Spieler notwendig und herbeigesehnte gewordene Winterpause. Der Klassenerhalt war zum damaligen Zeitpunkt akut gefährdet.
Zu Beginn der Rückrunde startet man mit den Nachholbegegnungen gegen die Elzach-Yach und die SG Sinzheim II. Diese gestaltete man mit einem 1:0 Auswärtssieg in Elzach-Yach und  mit einer 2:1 Auswärtsniederlage gegen Sinheim II. Darauf folgten für den Klassenerhalt notwendigen Pflichtsiege gegen die SG Ulm (3:0), die SF Eintracht Freiburg II (4:0) und die SG Haslach (5:2). Nach der anschließenden 0:1 Niederlage in Kehl befand man sich immer noch im unteren Tabellenmittelfeld auf Platz 7 mit Kontakt zu den evtl. 4 Abstiegsplätzen. Die Mannschaft steigerte sich zu diesem Zeitpunkt aber stetig von Woche zu Woche in Punkto fußballerischen Spielwitz, Spielfreude, und Spieltaktik. Darüber hinaus bildete sich die Mannschaft zu einer sehr ausgewöhnlichen homogenen Mannschaft wo jeder jedem in jeglicher Hinsicht auf dem Platz zur Seite stand. Dies bewirkte eine positive Eigendynamik für die darauffolgenden Spiele, welche überwiegend Mannschaften vom oberen Tabellendrittel waren. Zuerst gewann man zuhause gegen die SG Rastatt o4 mit 2:1 bevor man in Lahr mit einer 4:1 Niederlage vom Platz ging. Hier war man aber ein ebenbürtiger Gegner. Dies sollte aber die letzte Niederlage sein. Es folgte gegen den Tabellenführer SG Tunsel ein überragendes 3:0. In Kuhbach-Reichenbach wurde 0:0 gespielt. Es folgte gegen den damaligen Tabellendritten SG Elzach-Yach ein starkes 4:0 und letzte Woche wiederum gegen den Tabellenfünften der SG Freiburg-St. Georgen ein verdientes 4:0 womit man mit dem Gegner die Tabellenplätze tauschte und somit mit 35 Punkten und einem Torverhältnis von 45:27 vorm letzten Rundenspiel gegen die SG Sinzheim II sich auf den 5 Tabellenplatz vorschob.
Neben dem wöchentlichen Training und Fußballspiele wurden aber über die gesamte Saison auch sonstige Aktivitäten durchgeführt. Dies waren z.B. Schlittschuhlaufen am Wiedenfelsen, eine Winterfeier, Teambuilding im Kletterzentrum Offenburg, Besuch des Bundesligaspiels Hoffenheim gegen Eintracht Braunschweig und das noch geplante Kartfahren in Hügelsheim. Dies sind auch sehr wichtige Bausteine für eine erfolgreiche Landesligasaison 2013/2014 gewesen.
JZ

Untere Reihe v.l.: Valentin Zachmann, Manuel Welle, Marvin Ziegler, Thorben Drescher, Sven Bürgin,Giacinto Losapio, Jannik Ottenbreit, Art Shala, Felix Thom

Obere Reihe v.l.: Betreuer Jürgen Ziegler, Florian Metzinger, Marvin Ernst, Trainer Arno Welle, Marcel Doll, Philipp Wolz, Christoph Mörmann, Jan Daniel Kissner, Adem Güney, Marius Abler, Johannes Braun, Trainer Ali Güney, Betreuer Werner Ernst

Fehlend: Luca Braun

A-Junioren stehen im Aufstiegsspiel zur Verbandsliga

Glückwunsch an die A-Junioren der SG Bühl / Ottersweier

 

Dank des Auswärtserfolges in Elzach sicherten sich die Jungs vorzeitig die Vizemeisterschaft in der Landesliga, und qualifizierten sich somit für das Aufstiegsspiel gegen den FC Neustadt. Nach dem Bezirksliga-Titel in der Vorsaison, nun ein weiterer toller Erfolg für das Team, das sich nur der übermächtigen Mannschaft von Untermünstertal beugen mußte.

Nochmals herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung und viel Erfolg in der Aufstiegsbegegnung.

Endspurt im Kampf um den Titel

Noch zwei Spieltage, dann könnte die Mannschaft der B1-Junioren mit etwas Glück die Meisterschaft in der Bezirksliga feiern.
Voraussetzung hierfür noch zwei eigene Siege und einen Ausrutscher des Kontrahenten der SG Oberachern.
Am kommenden Samstag, 24.05.2014 bestreitet unser Team ihr letztes Heimspiel gegen die Gäste des FC Lichtental.

Spielbeginn ist um 16:45 Uhr in Ottersweier.

Also raus aus dem Alltag und kommen Sie vorbei. Unsere Jugend freut sich über jede Unterstützung und hat es auch auf Grund ihrer zuletzt gezeigten Leistungen absolut verdient.